Kommunikations- und Spracherziehung



Bildrechte: beim Autor

„Bei uns ist Platz für jeden. Willst du mitspielen?“

 

Durch die Spracherziehung helfen wir im Kindergarten bei der Sprachentwicklung, damit die Kinder ihre Kommunikation ausbauen können.

Dabei spielt für uns das sprachliche Vorbild eine wichtige Rolle.

Wir nehmen uns Zeit, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, ihren Äußerungen, Fragen und Erzählungen aufmerksam zuzuhören und sie somit ernst zu nehmen.

Durch Gespräche, Geschichten, Bilderbuchbetrachtungen, Rollenspiele, gemeinsames Singen und im Freispiel lernen die Kinder neue Wörter und werden in der Satzstruktur und der Grammatik sicherer.

Wir lernen den Kindern Formen des Miteinanderumgehens:

  • wie sie Konflikte verbal austragen, ohne Fäuste zu benutzen
  • wie sie Diskussionen führen
  • dass es Gesprächsregeln gibt wie „ausreden lassen“, „nicht schreien“
  • wie sie partnerschaftlich miteinander umgehen
  • dass sie Unterschiede akzeptieren

Bei uns haben die Kinder das Recht mitzureden und ihre Wünsche und Sorgen mitzuteilen (Kinderkonferenzen) .

Für unsere Vorschulkinder bieten wir das Sprachprogramm „Hören, Lauschen, Lernen“ an, welches ab Januar über einen gewissen Zeitraum zweimal in der Woche durchgeführt wird. Hierbei werden die sogenannte phonologische Bewusstheit geschult und dadurch gute Voraussetzungen für das Lesen- und Schreibenlernen geschaffen.