Bewegungserziehung

 

Bildrechte: beim Autor

„Eins, zwei, drei! Alle sind unter dem Schwungtuch mit dabei!“

 

Kinder sind gerne in Bewegung. Sie hüpfen, klatschen, tanzen, springen, stampfen, rennen, klettern, kriechen oder toben. Hierbei zeigen sie uns ihre Gefühle.

Sie möchten sich in ihrer Welt zurechtfinden und nutzen die Bewegung, um sich selbst und die Umgebung kennenzulernen.

Bei Kreisspielen, im Garten beim Klettern, im Sandkasten, auf der Rutsche oder auch bei Spielaktionen erfahren sie und probieren aus, was ihr Körper kann und lernen will.

Über die Erfahrungen und Übungen mit allen Sinnen lernen sie ihren Körper, ihre Wahrnehmung und ihre Fähigkeiten besser kennen und zu schulen.

Damit Kinder ihre Hände geschickt und zielgerichtet einsetzen können, fördern wir die Feinmotorik anhand von z.B. Schneiden, Nähen, Kleben, Kneten, Malen, Matschen, Konstruieren, Falten, Knüllen oder Reißen.

Grobmotorische Bewegungen erfahren die Kinder beispielsweise beim Hüpfen, Klettern, Balancieren, Turnen & Springen im Garten, bei Spaziergängen oder bei Kreisspielen und Rhythmikangeboten im Kindergarten.